1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Kein Alkohol in der Sauna

Drei Menschen in einer hellen Sauna
iStock / nd3000

Sauna ist gesund. Gerade im kalten Winter ist ein Saunagang eine Wohltat für den Körper. Der Wechsel von heiß und kalt wärmt den Organismus auf und beugt Erkältungen vor. Durch ausgiebige Ruhepausen können Körper und Seele entspannen und regenerieren.

Alkohol in der Sauna kann lebensgefährlich sein

An einem Saunatag schwitzt der Körper rund 1,5 Liter Flüssigkeit aus. Um diesen Flüssigkeitsverlust auszugleichen, sollte man danach ausreichend trinken - idealerweise Mineralwasser oder Apfelsaftschorle. Auch alkoholfreies Bier löscht den Durst und enthält viele Mineralien und Spurenelemente. Von alkoholhaltigen Getränken vor, während und auch nach dem Saunagang ist jedoch dringend abzuraten.

Alkohol vor oder während der Sauna

Auch wenn in manchen öffentlichen Saunen Bier, Wein oder sogar Hochprozentiges angeboten wird: Lassen Sie die Finger davon. Denn genau wie das Schwitzbad weitet der Alkohol die Blutgefäße. Die Folge: Der Blutdruck fällt ab. Das Herz muss viel mehr arbeiten. Wenn Sie vor oder während der Sauna Alkohol trinken, riskieren Sie Probleme mit dem Kreislauf bis hin zum Kreislaufzusammenbruch. Unter Alkoholeinfluss überschätzt man sich leicht und Warnsignale des Körpers werden überhört. Zudem besteht die Gefahr, dass man im alkoholisiertem Zustand einschläft. Wer in der Sauna kollabiert oder einschläft, dem droht der Tod. Ab einer Körpertemperatur von über 42 Grad Celsius stirbt man an Überhitzung, weil Herz, Kreislauf und Atmung versagen.

Alkoholaufguss

Auf keinen Fall! Der Alkohol verdampft und wird über die Lungen eingeatmet. So gelangt er viel schneller ins Blut, als wenn man ihn trinkt. Zusammen mit der Saunahitze kann es zu einem lebensgefährlichen Kollaps oder nicht minder gefährlichem alkoholbedingtem Einschlafen kommen.

Alkohol nach der Sauna

Durch den hohen Flüssigkeitsverlust in der Sauna steigt Ihnen Alkohol danach viel zu schnell in den Kopf. Außerdem macht das Zellgift Alkohol die gesundheitsfördernde Wirkung der Sauna zunichte. Bleiben Sie deshalb auch nach der Sauna noch bei Tee, Wasser oder Saftschorle. Vor allem, wenn Sie noch Auto fahren wollen.