Blog zur Fastenaktion

 

Lernen Sie Carolin und Ben kennen! Unsere Blogger werden während der kommenden Wochen keinen Alkohol trinken. Wie es ihnen dabei geht, halten sie für uns im Blog fest. Begleiten Sie sie bei Ihren Erlebnissen!

Fastenblog


Jede Woche ein neues Thema:

> Sich motivieren und mitmachen.

Ab 19.02. "Nein" sagen ohne Begründung.

Ab 26.02. Neue Getränke ausprobieren.

Ab 05.03. Die eigene Angst überwinden.

Ab 12.03. Eigene Ziele hinterfragen.

Ab 19.03. Alte Gewohnheiten ablegen.

Ab 26.03. In Zukunft einiges anders machen.


Fastenaktion 2018: Los geht's!

Signet der Aktion "Kannst du ohne?"

Kannst du ohne? Jetzt mitmachen!

Einmal ohne Alkohol auskommen? Klar können Sie das! Machen Sie mit und verzichten Sie während der Fastenzeit auf Alkohol. Wir unterstützen Sie dabei - mit Tools, Tipps und Rezepten. Jetzt anmelden!

Nehmen Sie die Herausforderung an!

Es geht los! Die Alkoholfasten-Aktion der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) geht in die zweite Runde. Nach der regen Beteiligung und dem positiven Feedback im vergangenen Jahr, heißt es ab heute bis zum 31. März erneut: „Kannst du ohne?“

Wochen-Aufgabe 1: Was motiviert mich?

Überlegen Sie sich fünf persönliche Gründe, die für das Alkoholfasten sprechen. Halten Sie diese Gründe schriftlich fest - im Handy, auf einem Blatt Papier oder im Kalender. Wir kommen später darauf zurück. 

Im vergangenen Jahr haben über 600 Menschen die Herausforderung angenommen und 40 Tage auf Alkohol verzichtet, sich gegenseitig motiviert und die Vorteile des alkoholfreien Alltags entdeckt.  Sie wollen wissen, was unsere Fastenaktion 2017 gebracht hat? Hier einige Erfahrungen und Kommentare von Teilnehmern:

Zum Beispiel Barney: "Bisher habe ich regelmäßig Alkohol getrunken - schon über mehrere Jahre - und ganz sicher auch zu reichlich. Wie bei Phasen ohne Alkohol bereits mehrfach festgestellt, so fühle ich mich auch jetzt schon nach 4 Tagen bereits körperlich besser, schlafe tiefer und bin motiviert, die ganze Aktion hindurch ganz auf Promille zu verzichten.“

Oder von Thomas: "Huhu, ich bin das ganze WE ohne Alkohol und Zigaretten durchgekommen und fühle mich wirklich super!“

Und Sie? Nehmen Sie dieses Jahr ebenfalls die Herausforderung an? Wenn Sie noch unschlüssig sein sollten, dann haben wir hier fünf überzeugende Argumente, die für eine Auszeit vom Alkohol sprechen:  

Was bringt Alkohol-Fasten? 5 gute Gründe für die Auszeit:

1.    Sie werden besser schlafen

Wer eine zeitlang auf Alkohol verzichtet, wird bald merken, dass er wesentlich besser und ruhiger schläft. Der abendliche Dämmerschoppen führt zwar dazu, dass wir schneller einschlafen, er erschwert aber das Durchschlafen und kann oft zu Alpträumen führen. Also: Besser weglassen.

2.    Weniger Heißhungerattacken  

Alkohol macht dick. Das ist an und für sich keine Neuigkeit, aber wussten Sie auch, dass Alkohol Heißhungerattacken begünstigt? Wer also auf Alkohol verzichtet, kann sich leichter die Pommes oder Pizza auf dem Heimweg von der Kneipe verkneifen. Und das führt wiederum dazu, dass wir während der Fastenzeit abnehmen. 

3.    Der Blutdruck sinkt

Alkoholverzicht wirkt sich positiv auf den Blutdruck aus. Wenn wir Alkohol konsumieren, steigt unser Blutdruck temporär an. Bei regelmäßigem Alkoholkonsum steigt der Blutdruck dauerhaft an. Die Lösung: Auf Alkohol verzichten und der Blutdruck normalisiert sich wieder.

   4.    Die Leber kann sich regenerieren  

Einer der größten Feinde der Leber ist Alkohol, denn als unsere „Entgiftungszentrale“ ist die Leber hauptverantwortlich für den Abbau von Alkohol. Wenn die Leber einmal nicht mit dem Abbau von Alkohol beschäftigt ist, kann sie sich regenerieren. Solche Auszeiten sind insbesondere deshalb wichtig, weil die Leber ansonsten irreparabel geschädigt werden könnte. 

5.    Das Hautbild verbessert sich

Die Haut verzeiht nichts – erst recht nicht übermäßigen Alkoholkonsum. Denn Alkohol trocknet die Haut aus, indem er ihr Wasser entzieht. Die Folge: Falten und Augenringe, Pickel und Mitesser. Wer einige Wochen auf Bier, Wein und Schnaps verzichtet, wird sich schon bald über ein schöneres Hautbild freuen können.

Sind Sie nun überzeugt? Prima! Dann zögern Sie nicht länger, sondern melden Sie sich gleich jetzt für die Aktion „Kannst du ohne?“ an.

 

QUELLE Teaser-Bild (Vorschau): 8vFanI / iStock