X
Stopschild mit dem Text: Kannst du ohne?

Wann haben Sie zuletzt 45 Tage keinen Alkohol getrunken? Lange her?
Machen Sie 2019 bei unserer Fastenaktion mit.

Das bringt es: Besser schlafen, Immunsystem stärken, Gewicht verlieren, bessere Haut und gute Laune!

Fastenaktion „Kannst du ohne?“
> Jetzt anmelden

Ein Mann mit Brille schaut in die Kamera.
Ein Mann mit Brille schaut in die Kamera.

Die wichtigsten Regeln

6. Geben Sie Kindern keinen Alkohol und kontrollieren Sie den Alkoholkonsum von Jugendlichen.

Kinder sollten auf keinen Fall Alkohol trinken. Bereits geringe Mengen können schwere Vergiftungen verursachen. Schon bei 0,5 Promille Alkohol im Blut kann ein kleines Kind bewusstlos werden. Beobachten Sie, dass Ihr Kind von sich aus Alkohol trinkt, ist das ein Warnsignal.  In diesem Fall sollten Sie sich dringend an eine Familien- oder Erziehungsberatungsstelle wenden.

Dass ältere Jugendliche, die bereits in der Pubertät sind, alkoholische Getränke kennenlernen möchten, ist normal. Doch auch hier gilt: Starker, häufiger oder sogar täglicher Alkoholkonsum ist ein Warnsignal, auf das Sie reagieren sollten. Je früher Jugendliche beginnen, Alkohol zu trinken, desto größer ist die Gefahr, dass sie ihn später aus Gewohnheit trinken oder gar abhängig werden. Heranwachsende sollten Alkohol deshalb nur gelegentlich und in geringen Mengen konsumieren. Die Abgabe und der Verkauf von Alkohol an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sind in Verkaufsstätten und Gastronomiebetrieben Gesetzlich verboten.

Was Sie als Eltern sonst noch wissen sollten und wie Sie am besten damit umgehen, wenn Ihr Kind Alkohol trinkt, erfahren Sie in unserer Rubrik „Für Eltern“.