Ein Mann mit Brille schaut in die Kamera.
Ein Mann mit Brille schaut in die Kamera.

"Jetzt nicht!"

Pterwort / fotolia.com

Überlisten Sie Ihr Verlangen nach Alkohol

Der Wunsch, ein Glas Bier, Wein oder ein anderes alkoholisches Getränk zu trinken, ist manchmal fast übermächtig. Kommt dann etwas dazwischen, stellen Sie einige Zeit später vielleicht überrascht fest, dass die Lust auf ein alkoholisches Getränk vorüber ist. Wenn Sie also beim nächsten Mal die Lust auf Alkohol überfällt, sollten Sie vor allem eines tun: sich erst einmal ablenken.


Indem Sie Alternativen erkennen, können Sie Ihren Alkoholkonsum reduzieren

  • Versuchen Sie doch mal, noch mindestens zehn Minuten zu warten.
  • Lenken Sie sich ab, indem Sie eine Kleinigkeit erledigen oder sich etwas gönnen. Rufen Sie einen Freund an oder hören Sie zur Entspannung etwas Musik …
  • Sind Sie unruhig? Dann gehen Sie ein wenig spazieren, walken, Rad fahren oder ins Fitnessstudio.
  • Hunger und Durst können auch das Verlangen nach Alkohol verstärken. Trinken Sie etwas Alkoholfreies und überlegen Sie, ob Sie Appetit auf einen kleinen Snack haben. Vielleicht haben Sie jetzt ja auch häufiger Lust auf etwas Süßes. Gönnen Sie sich ruhig die eine oder andere Süßigkeit. Sie sparen Kalorien ein, wenn Sie auf Alkohol verzichten.
  • Ignorieren Sie Gedanken wie: "Ich brauch’ jetzt dringend ein Bier" oder "Wie soll ich das bloß aushalten?" Hören Sie einfach nicht hin. Sagen Sie sich stattdessen lieber Sätze wie: "Ich würde jetzt zwar gern ein Bier trinken, aber ich kann auch ohne" oder "Jetzt fällt es mir gerade sehr schwer, nichts zu trinken. In fünf Minuten wird das allerdings schon wieder anders aussehen."