1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Fastenaktion – So funktioniert‘s

Das steckt hinter der Aktion und so machen Sie mit

Obwohl wir heute in Deutschland weniger Alkohol als noch vor einigen Jahren trinken, wird immer noch viel zu unbedacht zu promillehaltigen Getränken gegriffen – sei es zum Feierabend, beim Treffen mit Freunden oder zum Essen. Je mehr Alkohol konsumiert wird, desto schädlicher ist das für unsere Gesundheit. Deshalb ist es wichtig, vom "sorgenlosen" Gewohnheitskonsum weg, hin zum bewussten Genuss zu kommen.

Es ist also sinnvoll, den eigenen Alkoholkonsum zumindest einmal im Jahr auf den Prüfstand zu stellen und sich zu fragen: Trinke ich zu viel? Schmeckt es mir überhaupt? Was macht der Alkohol mit mir?

Trinkgewohnheiten verändern

Jetzt haben Sie die Gelegenheit dazu! Mithilfe der Fastenaktion können Sie die risikoreiche Gewohnheit des regelmäßigen Konsums durchbrechen und dabei erfahren, dass Alkohol nicht unbedingt bei jedem Anlass dazugehören muss. Bereits nach einigen Wochen werden Sie merken, wie gut der Verzicht auf Alkohol Ihnen und Ihrem Körper tut.

Mit unserem Newsletter bekommen Sie nicht nur fast jede Woche Anregungen, die Sie dabei unterstützen, die Fastenzeit gut zu bewältigen, sondern haben auch die Chance eins von fünf Exemplaren des Bestsellers "Die neue Trinkkultur: Speisen perfekt begleiten ohne Alkohol" von Nicole Klauß zu gewinnen.
 

Zusammen geht’s leichter

In unserer Facebook-Gruppe treffen Sie Gleichgesinnte, um sich während der Fastenaktion auszutauschen, zu diskutieren und sich gegenseitig zu motivieren.

Aktuelle Tipps und Infos

Über Facebook und Twitter versorgen wir Sie mehrmals in der Woche mit Fakten und praktischen Tipps für den Alltag rund um Alkohol, Gesundheit und Achtsamkeit.

Verzichten oder reduzieren?

Ob Sie während der Fastenzeit ganz oder nur teilweise auf Alkohol verzichten, das entscheiden Sie. Wichtig ist, dass Sie sich ein konkretes Ziel setzen. Wollen Sie weniger Alkohol trinken, sollte dieses Ziel idealerweise innerhalb der Empfehlungen für den sogenannten risikoarmen Konsum liegen. Das ist der Bereich, in dem die Risiken für Ihre Gesundheit gering sind.

Für Frauen liegen die Grenzwerte bei einem kleinen Glas Bier (0,3l) oder Wein (0,125l) pro Tag. Männer sollten nicht mehr als zwei kleine Gläser eines alkoholischen Getränks zu sich nehmen. Für alle gelten zusätzlich zwei alkoholfreie Tage in der Woche.

Unser Tipp:
Nutzen Sie unser kostenloses Trinktagebuch, um Ihre Ziele im Blick zu behalten – online oder als Printversion. Hier legen Sie fest, wie viel Alkohol Sie pro Tag maximal trinken möchten. Haben Sie ein alkoholisches Getränk konsumiert, tragen Sie es im Trinktagebuch ein. So haben Sie immer und schnell im Blick, ob Sie in Ihrem persönlichen Limit geblieben sind.