1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Gefahren und Folgen

Auswirkungen von Alkohol auf Ihre Gesundheit

Wer zu viel Alkohol trinkt, riskiert schwerwiegende gesundheitliche Folgen. Die Auswirkungen des Alkoholmissbrauchs auf das Gehirn und nahezu alle anderen Organe können drastisch sein. Jährlich sterben in Deutschland über 20.000 Menschen an den Folgen Ihres Alkoholkonsums.

Schädigungen durch Alkoholmissbrauch

Diese Alkoholschäden riskieren Sie, wenn Sie Alkohol zu oft oder in zu großen Mengen konsumieren:

  • In erster Linie nimmt Ihre Leber Schaden. Sie ist für den Abbau des Alkohols verantwortlich und vom übermäßigen Alkoholkonsum besonders stark betroffen. Typische Folgen von Alkoholmissbrauch sind Verfettung und Verhärtung der Leber, was im Endstadium zur Leberzirrhose (Schrumpfleber) führt. Die weibliche Leber baut Alkohol sehr viel schlechter ab und ist deshalb besonders gefährdet.
  • Auch Ihr Gehirn wird durch den Konsum von zu viel Alkohol massiv geschädigt. Bei langfristigem Alkoholkonsum nehmen zuerst die Gedächtnisleistung und das Konzentrationsvermögen ab. Das Urteilsvermögen und die Intelligenz können beeinträchtigt werden, und irreversible Schäden können entstehen.
  • Langfristiger Alkoholmissbrauch ist Auslöser für Krebserkrankungen insbesondere der Leber, in Mundhöhle, Rachenraum und Speiseröhre, des Enddarms und der (weiblichen) Brustdrüse.
  • Die Wahrscheinlichkeit für Herzmuskel-Erkrankungen und Bluthochdruck wird durch Alkohol deutlich erhöht.
  • Alkohol ist vielfach der Grund für Entzündungen der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) und Entzündungen der Magenschleimhaut (Gastritis).
  • Alkohol verringert die Potenz und vermindert die sexuelle Erlebnisfähigkeit bei Mann und Frau.
  • Ständiger, zu hoher Alkoholkonsum verändert die Persönlichkeit: Unzuverlässigkeit, Reizbarkeit, Unruhe, übertriebene Eifersucht, vielfältige Ängste, Depressionen bis hin zu Selbstmordgedanken sind die Folgen.
  • Zu hoher Alkoholkonsum sorgt nicht zuletzt für Übergewicht und den typischen Bierbauch.

Eine visualisierte Darstellung der möglichen Folgeschäden durch Alkohol liefert Ihnen unsere Bodymap.

Wenn Sie aus Gewohnheit häufig Alkohol trinken, schädigen Sie nicht nur Ihren Körper, sondern riskieren auf Dauer eine Alkoholabhängigkeit.

Hier finden Sie Beratung und Unterstützung

  • Setzen Sie Ihr Vorhaben, weniger Alkohol zu trinken, gleich in die Tat um - mit unseren Tipps & Tricks für den Alltag
  • Brauchen Sie eine persönliche Beratung? Dann wenden Sie sich an eine Beratungsstelle. Dort lernen Sie, auf gesunde Weise mit Alkohol umzugehen, und finden bessere Lösungen für Ihre Probleme als Alkohol.
  • Das BZgA-Info-Telefon beantwortet Fragen, wie Sie einer Sucht vorbeugen können: 0221 892031