1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Wärmt Alkohol wirklich von innen?

Hände wärmen sich an Tasse
Quelle: iStock/kzenon

Es ist einer der vielen „Mythen“ zum Thema Alkohol: Wer friert, kann sich mit Alkohol wieder aufwärmen. Doch der Wärmeeffekt ist nur von kurzer Dauer.

Warum Glühwein Sie nicht zum Glühen bringt

Auch wenn der Name etwas anderes verspricht: Glühwein und alkoholische Heißgetränke wärmen uns an kalten Tagen nicht von innen. Vielmehr ist das Gegenteil der Fall.

Der Alkohol erweitert die Blutgefäße in der Haut und fördert die Durchblutung. Es gelangt mehr Blut in den Bereich der Hautoberfläche. Die entstehende Wärme wird an die Luft abgegeben. Durch die erhöhte Wärmeabgabe über die Haut verringert sich aber die Körpertemperatur. Gleichzeitig zieht der Körper Wärme von den inneren Organen ab.

Je 50 Gramm Alkohol, was ungefähr einer halben Flasche Wein entspricht, sinkt unsere Körpertemperatur um ein halbes Grad. Wer im Winter draußen alkoholische Getränke zu sich nimmt, kann somit schneller auskühlen und krank werden.

Dass Alkohol den Körper von innen wärmt, ist also nur ein Irrglaube, der gefährliche Konsequenzen haben kann. Betrunkene oder Alkoholiker nehmen beispielsweise den gefährlichen Wärmeverlust oft gar nicht wahr. Dann drohen Erfrierungen.

Beim Verdacht auf Erfrierungen sollte schnellstmöglich der Rettungswagen gerufen werden.

Wintersportler, Spaziergänger und alle anderen, die die kalte Jahreszeit draußen genießen wollen, sollten sich lieber mit einem heißen Tee aufwärmen. Denn Tee wärmt im Gegensatz zu alkoholischen Getränken nachhaltiger und ist für den Körper nicht gesundheitsschädlich.
Insbesondere Ingwertee heizt uns in den kalten Tagen gut ein. Die Schärfe des Ingwers erzeugt im Inneren des Körpers Wärme und fördert somit die Durchblutung. Und noch ein Getränk ist ein Klassiker im Winter: heiße Zitrone mit Honig. Das in der Zitrone enthaltene Vitamin C ist gut für die Abwehr von Erkältungen. So bleiben Sie nicht nur warm von innen sondern tun auch noch etwas für Ihr Immunsystem.